StartWir am NGKSchullebenSchulorganisationSchulprofilWir über unsSchwerpunkteKatholisches GymnasiumNRW SportschuleSprachen und PartnerschulenMINTMusikSoziales EngagementFair-Trade-SchoolMedienkompetenzStudium und BerufKooperationQualitätsanalyse (QA)Norbert-CampusServiceTermineWegweiser (Sitemap)Suche
Guten Tag, heute ist der 19. 06. 2018 :: Musik :: Druckversion

Kalender (Monat)

Norbert-Gymnasium Knechtsteden

Knechtsteden 17
41540 Dormagen
Tel.: 02133/8963
Fax.: 02133/81170
E-Mail: sekretariat(at)norbert-gymnasium.de

Schulleiter:       Herr J. Gillrath
Stellvertreter:  Herr M. Odenthal

☰ Schulprofil   |  Schwerpunkte |  Musik

Musik macht Spaß und … Musik bildet

Die musikbetonte Klasse am Norbert-Gymnasium

[Die musikbetonte Klasse am Norbert-Gymnasium]

Gerade die Forschungen der letzten Jahre verweisen auf positive Auswirkungen der aktiven Musikausübung: Sie stärkt die motorischen, emotionalen, kognitiven und sozialen Kompetenzen von Kindern und Jugendlichen. Musizieren in der Gemeinschaft steigert zudem die Integrations- und Kontaktfähigkeit. Es kann das Durchhaltevermögen, die Konzentrationsfähigkeit und den Gemeinschaftssinn fördern und entwickeln helfen.

Die musikbetonte Klasse 5/6 passt deshalb auch sehr gut zur christlichen Ausrichtung des Norbert-Gymnasiums. Diese Klasse bietet die Chance, die ganzheitliche Erziehung der Kinder zu unterstützen, soziale Kompetenzen und den Klassenverband durch gemeinsames Musizieren zu stärken und besonders zu fördern.

In der musikbetonten Klasse bekommen Schülerinnen und Schüler in den Jahrgangsstufen 5 und 6 die Möglichkeit, eine altersgerechte Gesangs- und Instrumentalausbildung wahrzunehmen. Hierzu erhalten die Kinder zwei zusätzliche Stunden Musikunterricht pro Woche (vier statt zwei Stunden).

Im ersten Halbjahr der Klasse 5 stehen in den zwei zusätzlichen Musikstunden Erfahrungen im Singen auf dem Lehrplan. In dieser Zeit gehören Stimm- und Gehörbildung durch Solmisation sowie Chorpraxis zum Schwerpunkt des Unterrichts, den die schuleigenen Musikpädagogen geben. Nach einer kurzen Phase des Ausprobierens (Instrumentenkarussel) erhalten die Kinder ab dem zweiten Halbjahr Instrumentalunterricht bei qualifizierten externen Pädagogen.

Das sogenannte „Bläserklassenkonzept“, bei dem jedes Kind einer Klasse ein Blasinstrument erlernt, hat sich in den letzten Jahren als sehr erfolgreich erwiesen und zunehmend an Schulen etabliert, da man sehr schnell im Klassenverband gemeinsam musizieren kann.

Am Norbert-Gymnasium wird das Konzept möglich durch die Zusammenarbeit der Fachschaft Musik mit der Städtischen Musikschule Dormagen, welche neben den Instrumentallehrern auch die Leihinstrumente für die Kinder stellt und darüber hinaus den Eltern durch die Mitgliedschaft im Förderverein der Musikschule eine sehr günstige Instrumentenversicherung ermöglicht.

Der Unterricht an den Instrumenten Querflöte, Klarinette/Saxophon, Trompete, Posaune, Bariton erstreckt sich über ein ganzes Jahr.

Der Elternbeitrag beträgt € 22/ pro Monat (€ 264 für das eine Jahr) – eine Unterstützung durch den Förderverein ist möglich.

Die Ergebnisse der musikalischen Arbeit werden im Verlauf der Klasse 6 oder auch im ersten Halbjahr der Klasse 7 öffentlich präsentiert – (Klassenauftritt beim Dankeschön-Konzert am Ende der einjährigen Instrumentenlernphase, meist selbst erfundene Klassenmusicalaufführung(en), ...)

Im Anschluss oder schon während der Klassen 5 und 6 können die Kinder ihre Musikkompetenzen in den verschiedenen Musik-AG‘s des Norbert-Gymnasiums ausbauen. Beispiele sind das Orchester, der Unterstufenchor, der Kleine Chor, der Schüler-Eltern-Lehrer-Chor, die Schulband und die Jazz-AG. Ebenso bietet sich der Schwerpunkt „Musikgestaltung/Ensemblespiel“ im Differenzierungsbereich der Klassen 8 und 9 an.

Der Klassenverband der musikbetonten Klasse bleibt in der Sek. I bestehen, so dass im Musikunterricht der Klassen 7-9 leichter klassenbezogene Projekte oder inhaltlich anspruchsvolle Themenschwerpunkte durchgeführt werden können.

Geeignet ist das Angebot für alle Kinder, die sich für Musik interessieren, gern singen, ein Instrument lernen möchten oder schon ein erstes Instrument spielen.

Es gibt keine musikalische Mindestanforderung. Entscheidend ist, dass die Kinder ein Interesse am aktiven Musizieren mitbringen.

Vokales Musizieren

Unterstufenchor NGK

Der Unterstufenchor am Norbert-Gymnasium steht allen Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 5 und 6 unabhängig von ihren Vorerfahrungen im Chorsingen offen. Ein Hauptanliegen der Chorarbeit ist es, den Kindern die Freude am gemeinsamen Singen bzw. an der aktiven Aneignung von und Auseinandersetzung mit Musik zu vermitteln.

Dem Unterstufenchor wird vor diesem Hintergrund eine hohe Bedeutung beigemessen. Er ist als einzige Arbeitsgemeinschaft fest im Stundenplanraster integriert, so dass die Unterstufenschüler innerhalb der Unterrichtszeit an der AG teilnehmen und die Schulbusse nutzen können. Mit bis zu 75 Teilnehmern gehört der Unterstufenchor zudem neben dem Orchester und dem „Kleinen Chor“ zu den größten Arbeitsgemeinschaften am Norbert-Gymnasium.

Der Unterstufenchor nimmt in jedem Schuljahr mindestens einmal, nach Möglichkeit auch zweimal an Konzerten innerhalb oder außerhalb der Schule teil. Neben musikpraktischen Fähigkeiten (Stimmbildung, musikalische Gestaltung von Liedern etc.) und Fachkompetenzen (z. B. Auseinandersetzung mit Notentext) schult die Chorarbeit somit auch andere Sozialkompetenzen wie z. B. die solidarische Interaktion in der Gruppe und ein diszipliniertes Arbeiten im Hinblick auf einen Aufführungstermin.

„Kleiner Chor“ am NGK

Der Kleine Chor ist ein Angebot für alle Schülerinnen und Schüler ab der Jahrgangsstufe 6. Hier können Kinder erleben, welche Freude das Singen, vor allem das gemeinsame Singen im Chor bereiten kann. Die Steigerung durch höhere Qualität manifestiert sich im mehrstimmigen Singen. Um die ehrgeizigen Ziele erreichen zu können, werden die Schülerinnen und Schüler durch die Solmisation-Methode besonders geschult und bekommen darüber hinaus eine professionelle Stimmbildung.

Jedes Jahr gestaltet der Chor mehrere Gottesdienste und beteiligt sich an Konzerten in und außerhalb der Schule. Ein langfristiges Ziel ist die Teilnahme an einem Chorwettbewerb.

Die z. Zt. 90 Kinder, die somit die größte musikalische Gruppierung des Norbert-Gymnasiums bilden, proben während der Unterrichtszeit in zwei Gruppen. In der ersten Gruppe (Jahrgangsstufe 6), dem Vorchor, werden sie auf die Anforderungen im Hauptchor vorbereitet, erlernen anhand der Solmisation, sich im tonalen Tonraum sicher zu bewegen. Mit dieser Methode sind sie nach relativ kurzer Zeit in der Lage, einfache und unbekannte Melodien vom Blatt zu singen.

Ab der Jahrgangsstufe 7 folgt dann der Übergang in den Hauptchor. Die Kinder legen vor einer Schüler-Jury, bestehend aus älteren Sängerinnen und Sängern des Chores, eine Aufnahmeprüfung ab. Dort beweisen sie ihre Fähigkeiten im intonationssicheren Singen, sowie in den Bereichen Rhythmik und Stimmbildung (theoretisch und praktisch).

Neben den musikalischen Fähigkeiten (Solo singen, Stimmbeherrschung, Stimmpflege, Verfeinerung des musikalischen Gehörs) erlernen sie auch die Wichtigkeit allgemeiner Parameter wie Disziplin, zielgerichtetes Arbeiten, Kritikfähigkeit, Sozialverhalten etc..

„Schüler-Eltern-Lehrer-Chor“ am NGK

Der Schüler-Eltern-Lehrer-Chor (S-E-L-Chor) ergänzt die musikalische Palette der Chöre am NGK. Hier können in lockerer Atmosphäre Eltern mit ihren Kindern, mit den Lehrern ihrer Kinder, aber auch als Ehemalige oder interessierte Gäste gemeinsam singen. Der soziale Aspekt dieser Singgemeinschaft ist daher relativ stark ausgeprägt, doch auch das qualitativ ambitionierte Erarbeiten von Stücken aller musikalischen Epochen kommt nicht zu kurz.

So gestaltet der Chor in jedem Jahr mehrere Gottesdienste und beteiligt sich an Konzerten in und außerhalb der Schule.

Geprobt wird an Schul-Samstagen vormittags nach dem Unterricht in der Zeit von 11.30 bis 13.00 Uhr.

Instrumentales Musizieren

Das Orchester des NGK

Im Orchester des Norbert-Gymnasiums wirken z. Zt. ca. 45 Schülerinnen und Schüler mit. Durch die Unterstützung einiger Eltern, Lehrer oder manchmal auch Ehemaliger wächst bei Auftritten die Zahl der Spieler auf über 50 an und entwickelt so einen Klangkörper, der sinfonische Ausmaße erreicht. Dabei blickt das Orchester auf eine jahrzehntelange Tradition am Norbert-Gymnasium zurück und stellt ein ganz besonderes musikalisches Aushängeschild der Schule dar.

Das Orchester verfolgt zwei wichtige Ziele: es soll im Rahmen schulischer Möglichkeiten eine möglichst hohe musikalische Qualität erzielt werden, gleichzeitig aber auch vielen Schülerinnen und Schülern, die ein Orchesterinstrument spielen, eine aktive Musikausübung im Ensemblespiel möglich machen, damit die positive Kraft des gemeinsamen Musizierens von vielen Schülern unmittelbar erfahren werden kann.

Die altersübergreifende Struktur des Orchesters (aus jedem Jahrgang sind Instrumentalisten vertreten) macht es möglich und nötig, dass ein gegenseitiges Fördern und Unterstützen von jüngeren und noch nicht so erfahrenen Spielern durch ältere und versierte zur musikalischen Philosophie geworden ist. Das Orchester stellt damit auf der Basis gemeinsamen Instrumentalspiels eine ganz besondere Art des Zusammenwirkens aller Altersschichten der Schule dar. Dazu zählt auch, dass sich erfreulicherweise eine geschlechtsspezifische Ausgewogenheit zwischen Jungen und Mädchen in den letzten Jahren entwickelt hat. Zahlreiche Instrumentalisten sind seit vielen Jahren Mitglieder des Orchesters; sie unterstützen und integrieren in den späteren Jahren als Fortgeschrittene die noch jüngeren und erzielen gemeinsam bei Auftritten ein bemerkenswert hohes musikalisches Niveau. Jedes Jahr erhalten Schülerinnen und Schüler mit ihrem Abiturzeugnis von der Schule eine separate Urkunde, die ihnen Anerkennung und Dank für die langjährige Unterstützung im Orchester bescheinigt.

Die Literaturauswahl des Orchesters greift auf populäre Orchestermusik klassischer Komponisten (Barock bis Romantik) in angemessenen Arrangements zurück und bezieht auch immer Highlights der Filmmusik ein. Auch wird jungen Talenten des Norbert-Gymnasiums die Möglichkeit gegeben, solistisch mit dem Orchester in Erscheinung zu treten.

Auftritte finden in der Schule vor allem im jährlichen Dankeschön-Konzert, aber auch bei Festakten, Gottesdiensten und Neujahrsempfängen des Dormagener Bürgermeisters statt. In den letzten zehn Jahren trat das Orchester auf Einladung auch immer wieder außerhalb der Schule auf (z.B. bei der Telekom in Neuss oder bei einer Benefizveranstaltung des Fördervereins der Palliativmedizin in der Uniklinik Köln).  Eine öffentliche Probe am Tag der offenen Tür rundet das Auftreten des Orchesters in und für die Öffentlichkeit regelmäßig ab.

Jazz-AG am NGK

Die Jazz-AG am Norbert-Gymnasium deckt einen Musikbereich ab, welcher in der heutigen Lebenswelt von Schülerinnen und Schülern häufig zunächst wenig bekannt ist. Dieser Umstand ist mit Blick auf die musikhistorische wie auch gesellschaftliche Bedeutung des Jazz zu bedauern. Vor diesem Hintergrund finden nicht nur die Mitglieder der Jazz-AG selbst durch ihr aktives Musizieren einen Zugang zum Jazz. Die häufigen Auftritte der Jazz-AG im schulischen Kontext bringen auch der allgemeinen Schülerschaft den Jazz näher.

Darüber hinaus werden aus pädagogischer Sicht in der Jazz-AG mehrere Ziele verfolgt. Dazu gehört zunächst die Aneignung eines umfangreichen Repertoires an Musikstücken aus dem weiten Bereich des Jazz. Des Weiteren ist die Weiterentwicklung der instrumentalen, aber auch vokalen Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler zu nennen. Dies gilt in besonderem Maße auch dem Aspekt des „freien Spiels“, der Improvisation, welchem in anderen Musikkontexten häufig nur wenig Raum gegeben wird. Junge Musiker, deren instrumentales Lernen vor allem durch alleiniges Musizieren und Einzelunterricht geprägt ist, bekommen die Möglichkeit zum Ensemblespiel in einer Band, welche dem eigenen Musizieren häufig eine ganz neue Qualität und Motivation verleiht. Das Zusammenspiel und Hören aufeinander vertieft musikpraktische Fähigkeiten wie Intonation und Timing. Schließlich werden durch Probenarbeit und gemeinsame Auftritte auch Sozialkompetenzen wie Teamgeist und Verantwortungsbewusstsein geschult.

Die Jazz-AG am Norbert-Gymnasium erfreut sich großer Beliebtheit und ist bei unterschiedlichsten Veranstaltungen innerhalb und außerhalb des Schullebens gefragt. So spielt die Jazz-AG nicht nur beim jährlich stattfinden Dankeschön-Konzert auf, sondern sorgt auch häufig für die musikalische Umrahmung bei Zeugnisverleihungen, Ehrungen und Schulfesten. Auch jenseits der Schule kommt die Jazz-AG zum Einsatz, beispielsweise beim Neujahrsempfang regionaler Bürgermeister oder bei Festivitäten auf Einladung der Stadt Dormagen.

Schülerband-AG

Die Schülerband-AG probt seit Januar 2010 einmal wöchentlich und besteht aktuell aus 5 Schülern der Jahrgangsstufe 11. Die Band ist instrumental als typische Rock/Pop-Formation besetzt und konnte nach ihren ersten Auftritten dank einer großzügigen Spende des Fördervereins im Jahr 2011 einen technisch gut ausgestatteten eigenen Proberaum beziehen, der jedoch gelegentlich auch für Unterrichtszwecke genutzt wird. Nach den ersten Auftritten im Rahmen des Tages der offenen Tür, bei der Verabschiedung des ehemaligen Schulleiters, bei Neujahrsempfängen, bei hauseigenen Preisverleihungen und beim großen Dankeschön-Konzert konnten die Schüler bereits Auftrittserfahrung sammeln. Im April 2012 tourte die Band in Kooperation mit „Begegnungen 2005 e.V.“ für sieben Tage durch Israel und absolvierte im November desselben Jahres eine Konzertreise nach Berlin. In den Sommerferien hat die Band zudem erste Recording-Erfahrungen im hauseigenen Tonstudio sammeln dürfen. Ein Absolvent des Berklee College of Music, Boston (USA), wurde kürzlich als externer Dozent und Gastmusiker für das Dankeschön-Konzert 2012 gewonnen.

Das Dankeschön-Konzert

Den Höhepunkt der musikalischen Präsentation stellt das jährlich von der Fachschaft Musik und dem Förderverein der Schule organisierte und gestaltete Dankeschön-Konzert Ende November in der Aula dar, in dem die unterschiedlichen Ensembles des Norbert-Gymnasiums vor vollem Haus die Früchte ihrer Probenarbeit zu Gehör bringen; über 10% der Schülerschaft unseres Gymnasiums nehmen aktiv an den musikalischen Darbietungen teil und begeistern regelmäßig alle Angehörigen und geladenen Gäste der Schule. Dieses Konzert hat sich in den letzten Jahren zu einem Schulereignis ganz besonderer Güte entwickelt, welches bei Schülern und Eltern noch lange nachwirkt.


Letzte Aktualisierung: 27.06.2017 12:33