StartWir am NGKSchullebenSchulorganisationSchulprofilNorbert-CampusServiceTermineSitemap
Guten Abend, heute ist der 18. 11. 2018

Kalender (Monat)

Norbert-Gymnasium Knechtsteden

Knechtsteden 17
41540 Dormagen
Tel.: 02133 53180
Fax.: 02133 531879
E-Mail: sekretariat(at)norbert-gymnasium.de

Schulleiter:       Herr J. Gillrath
Stellvertreter:  Herr M. Odenthal

☰ 

Musik

Kurzweilig und künstlerisch ansprechend

22.01.2018

Beim 2. Vorspielabend am 12. Januar 2018 stellten kleine und große Musiker auf der Bühne des Friedrich-Spee-Saals am Norbert-Gymnasium ihr Talent unter Beweis. Doch das Programm war auch diesmal wieder nicht durchgängig „klassischer Natur“, wie die zu hörenden Instrumente auf den ersten Blick vermuten ließen.

Anna Lenz (Flöte), am Flügel begleitet von Anna Walachowski (Fotos: Timo Ehrler)

David Walachowski, dessen Mutter den Abend bereits zum zweiten Mal für die Schülerinnen und Schüler organisierte, machte mit dem zweiten Satz aus Vivaldis Sonata Nr. 5 den Auftakt.

Mit ihrem Flötenspiel verzauberte anschließend die mehrfache Jugend-musiziert-Preisträgerin Anna Lenz, die ebenfalls eine achte Klasse am NGK besucht, getragen durch die virtuose Klavierbegleitung von Anna Walachowski, das Publikum unter anderem mit einem russischen Zigeunerlied von Wilhelm Popp.

Sophia Jiang aus der Musikklasse 6d hatte als Pianistin gleich die schwerste Aufgabe: Da ihr Duo-Partner wegen einer Verletzung ausfiel, trug sie die geplanten Werke kurzerhand als Solistin vor – und meisterte dies bravourös.

Ihr folgte die jüngste Musikerin des Abends, Leticia Braun aus der 5d, die bei ihrem Debüt am Norbert-Gymnasium eine tolle Leistung erbrachte.

Den künstlerischen Höhepunkt des Abends steuerte Lucas Dunsche Violant am Flügel mit der Etüde Opus 39 Nr. 5 in Es-Moll von Sergei Rachmaninow bei. Der junge Nachwuchspianist aus der Stufe 12 hatte zuvor die Aufnahmeprüfung an dem Trinity Laban Konservatorium in London für das Studienfach Klavier bestanden.

Zum krönenden Abschluss gaben Nele Brünger, Caroline Schley, Niklas Kohnenmergen und Felix Lamping im Streichquartett zwei geschmackvolle Arrangements der Musik von Capital Cities und Coldplay zum Besten.

Der kurzweilige und künstlerisch ansprechende Abend in familiärer Atmosphäre wurde jenseits der großen Fachschaftskonzerte als eine gelungene Bereicherung für das Schulkultur-Angebot wahrgenommen. So war es dann auch wie selbstverständlich, dass Frau Walachowski anbot, dieses Format weiter zu betreuen und im nächsten Jahr wieder stattfinden zu lassen.


Von: Timo Ehrler (für die Fachschaft Musik)


Letzte Aktualisierung: 25.10.2018 22:36