StartWir am NGKSchullebenSchulorganisationSchulprofilNorbert-CampusServiceTermineWegweiser (Sitemap)Suche
Guten Abend, heute ist der 24. 05. 2018 :: News-Beitrag :: Druckversion

Kalender (Monat)

Norbert-Gymnasium Knechtsteden

Knechtsteden 17
41540 Dormagen
Tel.: 02133/8963
Fax.: 02133/81170
E-Mail: sekretariat(at)norbert-gymnasium.de

Schulleiter:       Herr J. Gillrath
Stellvertreter:  Herr M. Odenthal

☰ 

Fair-Trade-School

Auch Karneval geht fair

07.02.2016

Mitglieder der NGK-Schülerfirma fuhren auf dem Fairtrade-Prunkwagen beim Kappeszug am Karnevalssonntag in Neuss mit.

Bereits seit vielen Jahren gehören fair gehandelte Kamellen zum Wurfmaterial vieler Karnevalsgesellschaften. Dieses Jahr fuhr jedoch erstmals ein eigener Fairtrade-Prunkwagen auf einem Karnevalszug mit, und zwar warben direkt drei Kommunen – der Rhein-Kreis Neuss, Düsseldorf (verschoben) und Mönchengladbach auf den Karnevalsumzügen gemeinsam für den Fairen Handel. Ehrengast auf dem Fairtrade-Wagen beim Kappeszug am Sonntag in Neuss war der Vorstandsvorsitzende von Fairtrade Deutschland, Dieter Overath. Des Weiteren fuhren Vertreter der Neusser-Eine-Welt-Initiative (NEWI) sowie Mitglieder aus zwei Fairtrade-Schulen im Kreis mit.

Auch Vertreter unserer NGK-Schülerfirma Fair Trade Company Knechtsteden wurden vom Rhein-Kreis Neuss zur Mitfahrt auf dem ersten Fairtrade-Karnevalswagen eingeladen und ließen sich diese Gelegenheit natürlich nicht entgehen. Das Knechtstedener Team hatte sich vorne auf dem Wagen platziert und war wie alle anderen Mitfahrer ins Fairtrade-Banenen-Kostüm geschlüpft. Nicht nur die Schüler Arne Wawers, Paul Frorath, Tim Ilbertz (alle Jahrgangsstufe 12) hatten sichtbar Freude, auch Betreuungslehrer Jochen Siller war begeistert: „Es ist schon eine tolle Sache, einmal die Möglichkeit zu bekommen, oben auf einem Karnevalswagen mitzufahren. Gleichzeitig konnten wir uns hier für den Fairen Handel einsetzen, für den sich unser Team ja auch im Schulumfeld sehr engagiert.“

Mit ausschließlich fair gehandelten Kamellen, Schokolade und Rosen als Wurfmaterial konnte der Rhein-Kreis Neuss mit seinen Partnern ein Zeichen setzen für den Fairen Handel, der vor allem Kleinbauern in Afrika, Lateinamerika und Asien stärken und zu besseren Lebens- und Arbeitsbedingungen verhelfen will. So regneten ca. 3.000 Fairtrade-Rosen und viele Kilos faire Kamelle und Schokolade auf die rund 100.000 närrischen Besucher beim Neusser Kappeszug hinunter.

Die Idee zum Fairtrade-Karnevalswagen hatte Harald Vieten, Leiter der Fairtrade-Kampagne beim Rhein-Kreis Neuss. Der Rhein-Kreis Neuss wurde ebenso wie die Städte Neuss und Düsseldorf bereits für sein faires Engagement als Fairtrade-Town bzw. -Kreis ausgezeichnet.

[Umzug am Kappessonntag in Neuss]



Letzte Aktualisierung: 27.06.2017 12:33