StartWir am NGKSchullebenSchulorganisationSchulprofilNorbert-CampusServiceTermineWegweiser (Sitemap)Suche
Guten Morgen, heute ist der 20. 10. 2017 :: News-Beitrag :: Druckversion

Kalender (Monat)

Norbert-Gymnasium Knechtsteden

Knechtsteden 17
41540 Dormagen
Tel.: 02133/8963
Fax.: 02133/81170
E-Mail: sekretariat(at)norbert-gymnasium.de

Schulleiter:       Herr J. Gillrath
Stellvertreter:  Herr M. Odenthal

☰ 

MINT

Exkursion der 9c zum DLR

13.07.2017

Am 20.06.17 besuchten wir, die Klasse 9c, das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR).

Am 20.06.17 besuchten wir, die Klasse 9c, das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR). Das DLR ist ein Forschungszentrum, welches sich mit Luft- und Raumfahrt sowie Energietechnik, Verkehr und Sicherheit beschäftigt.

Pünktlich um 08:45 Uhr fuhren wir vom Norbert-Gymnasium los und kamen auch schon nach einer Stunde und 20 Minuten beim DLR in Köln an.

Das DLR School Lab befindet sich in einer großen Zentrifugenhalle, in der auch schon viele Astronauten trainiert haben – hier konnten wir einen Tag lang experimentieren.

Nach dem Betreten des DLR School Labs folgte zuerst die Bekanntmachung der Regeln sowie eine Einführung in die Sicherheit, wobei der Schwerpunkt hier auf der Arbeit mit Stickstoff lag. Zur Veranschaulichung, wie gefährlich der −195 °C  kalte Stickstoff ist, dürften fünf der Schüler eine Rose in den Stickstoff hineinhalten. Diese gefror sofort und wurde brüchig.

Danach folgte ein lehrreicher Vortrag über Kometen. Unter anderem erfuhren wir, was Kometen sind, woraus wie bestehen und wie sie entstehen.

Nach der Einführung und dem Vortrag teilten wir uns in Gruppen auf. Jede Gruppe besuchte drei Workshops. "Muskelphysiologie", "Galvanik", "Infrarot", "Schwerelosigkeit" sowie "Lärmkontrolle " hießen die Themen, mit denen wir uns in den Workshops beschäftigen konnten. Angeleitet wurden diese von Wissenschaftlern und Studenten der Naturwissenschaften. Beispielsweise beschäftigten wir uns im Workshop "Schwerelosigkeit" unter anderem mit den Fragen: Wo gibt es überall Schwerelosigkeit? Warum gibt es sie? Was passiert, wenn sich Wasser in der Schwerelosigkeit befindet? Um dies zu beantworten, versetzten wir mit Hilfe eines Mini-Fallturms ein wenig Wasser selbst in Schwerelosigkeit.

Im Workshop Muskelphysiologie erfuhren wir viel über die Funktion und den Aufbau von Muskeln.

Der Workshop „Infrarot“ lehrte uns: neben dem sichtbaren Licht gibt es noch viele weitere Arten von Licht, welche wir aber nicht sehen können. Dazu gehören unter anderem Radiowellen, Röntgenstrahlung sowie auch infrarotes Licht. Das infrarote Licht enthält Informationen über die Temperatur eines Gegenstandes, die wir mit einer Wärmebildkamera sichtbar machen konnten (siehe Bild).

Gegen 14:00 Uhr waren wir mit den Workshops fertig und es folgte eine Abschlussrunde, in welcher jeder Schüler eine Rückmeldung über die Exkursion geben durfte.

Dann machten wir uns wieder auf den Rückweg zum NGK, von wo es für jeden von uns nach Hause ging.

Wir alle wussten nach unserem Ausflug: Heute konnten wir unseren Wissensstand durch experimentelles Arbeiten und theoretische Überlegungen zu den verschiedensten Themen erweitern!



Von: Larissa Hoschek, 9c


Letzte Aktualisierung: 27.06.2017 12:33