StartWir am NGKSchullebenSchulorganisationSchulprofilNorbert-CampusServiceTermineWegweiser (Sitemap)Suche
Guten Morgen, heute ist der 20. 10. 2017 :: News-Beitrag :: Druckversion

Kalender (Monat)

Norbert-Gymnasium Knechtsteden

Knechtsteden 17
41540 Dormagen
Tel.: 02133/8963
Fax.: 02133/81170
E-Mail: sekretariat(at)norbert-gymnasium.de

Schulleiter:       Herr J. Gillrath
Stellvertreter:  Herr M. Odenthal

☰ 

Bordeaux, Französisch

Delikatesse d'Arcachon, größte Wanderdüne in Europa und schöner Abschluss

20.09.2017

Austern werden roh mit Zitronensaft gegessen und haben uns mehr oder weniger geschmeckt.

Zum Schluss ging es zur Dune du Pyla ... (Fotos: Privat)

Wie die vorherigen Tage trafen wir uns heute vor dem Lehrerzimmer der ,Sauque'. Mit dabei waren  die französischen Austauschschüler.

Dieses Mal machten wir uns nach Gujan Mestras auf, zum Port de Larros, wo wir die dort ansässige Austernzucht besichtigten. Der Hafen liegt genau zwischen Arcachon und Bordeaux und ist bei Touristen im Sommer sehr beliebt. Dort kann man zwar die niedlichen „cabanes de pêcheurs“ sehen, es werden dort aber auch große Yachten von der Firma Couach gebaut.

Anschließend hatten wir die Ehre, Austern zu kosten, die in Frankreich eine Spezialität sind. Austern werden roh mit Zitronensaft gegessen und haben uns mehr oder weniger geschmeckt – auf jeden Fall war es die Erfahrung wert.

Danach fuhren wir nach Arcachon,  um dort am Strand direkt an der Jetée Thiers  zu picknicken. Die Schulkantine hatte uns  bereits zum zweiten Mal sehr gut mit Baguettes und anderen Leckereien versorgt.

Zum Schluss ging es zur Dune du Pyla, worauf wir uns alle gefreut hatten. Diese ist die größte Wanderdüne Europas und uns allen fiel es schwer, sie zu besteigen. Als wir jedoch oben ankamen, wurden wir mit einer tollen Aussicht auf den Océan Atlantique mit dem Banc d Arguin und dem Cap Ferret (wieder ein perfekter Ort für  Fotoshootings) belohnt.

Bevor wir wieder zur Schule zurück mussten, konnten wir noch die Sonne und das Wasser der Atlantikküste genießen. Der Tag war der perfekte Abschluss unseres Austauschs in Frankreich.


Von: Caroline Konrad und Leja Syri


Letzte Aktualisierung: 27.06.2017 12:33