StartWir am NGKSchullebenSchulorganisationSchulprofilNorbert-CampusServiceTermineWegweiser (Sitemap)Suche
Guten Tag, heute ist der 17. 01. 2018 :: News-Beitrag :: Druckversion

Kalender (Monat)

Norbert-Gymnasium Knechtsteden

Knechtsteden 17
41540 Dormagen
Tel.: 02133/8963
Fax.: 02133/81170
E-Mail: sekretariat(at)norbert-gymnasium.de

Schulleiter:       Herr J. Gillrath
Stellvertreter:  Herr M. Odenthal

☰ 

Bordeaux, Schüler

Gegenbesuch aus Bordeaux

15.12.2017

Nach zwei Monaten war es so weit, denn wir haben am Donnerstag den 30.11.2017 endlich unseren Gegenbesuch aus Frankreich am Bahnhof in Dormagen abgeholt. Dabei waren nicht nur unsere Austauschschüler sehr aufgeregt und gespannt, sondern auch wir, und das um so mehr.

Nachdem es am Donnerstag erst einmal in die Familien ging, gab es am Freitagmorgen ein wunderbar weihnachtliches Frühstück mit leckeren deutschen Spezialitäten. Außerdem gab es eine Basilika- und Schulführung und es wurde der Unterricht besucht. Am Abend trafen wir uns alle im Klosterhof zum Essen, um anschließend zu dem Dankeschönkonzert zu gehen. Unsere Franzosen waren begeistert.

Am Samstagabend haben wir uns wieder verabredet, und zwar zum Schlittschuhlaufen. Es hat mehr oder weniger funktioniert, doch vor allem hat es uns allen sehr viel Freude bereitet, und die darauf folgende Currywurst hat allen geschmeckt.

Das restliche Wochenende lang haben die Familien etwas gemeinsam mit den französischen Austauschschülern unternommen. Beispielsweise wurden Weihnachtsmärkte besucht und es wurden Plätzchen gebacken – Einstimmung auf Weihnachten also.

Am Montag ging es mit dem Bus nach Aachen, wo wir auch das Rathaus spontan besichtigen konnten und am Dienstag ging es nach einer Rallye in der Norbert-Bibliothek nach Köln mit Besuch einer Brauerei.
Am letzten gemeinsamen Tag nahmen die Franzosen an einer Stadtführung mit Mühlenbesuch in Zons teil und konnten später die wirklich tolle Woche in den Familien ausklingen lassen, da es am Donnerstagmorgen schon um halb sechs „Ab nach Hause“ hieß. Die Franzosen sagten alle, sie wären noch gerne eine Woche länger geblieben!

Abschließend können wir sagen, dass wir in den zwei gemeinsamen Wochen mit unseren Austauschschülern nicht nur eine andere Kultur kennengelernt haben, sondern auch echte Freunde gefunden haben. Au revoir heißt es jedoch nicht für immer, denn wir bleiben in Kontakt und werden uns bald Wiedersehen!


Von: Caroline Konrad, Q1


Letzte Aktualisierung: 27.06.2017 12:33