StartWir am NGKSchullebenSchulorganisationSchulprofilNorbert-CampusServiceTermineSitemap
Guten Morgen, heute ist der 27. 05. 2019

E-Mail-Adressen

(Foto: Rainer Sturm – pixelio.de)

Liebe Eltern, liebe Schüler,

die E-Mail-Adressen am NGK enden auf den Domain-Namen der Schule (Schulname mit Bindestrich). Bei Lehrerinnen und Lehrern setzt sich die E-Mail-Adresse in der Regel aus dem Nachnamen und dem Namen der Domain zusammen, nach dem Muster „Nachname@norbert-gymnasium.de “. –
Die Adressen der Schülerinnen und Schüler enthalten zusätzlich den Vornamen: „Vorname.Nachname@norbert-gymnasium.de“.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an ts(at)norbert-gymnasium.de.

Norbert-Gymnasium Knechtsteden

Knechtsteden 17
41540 Dormagen
Tel.: 02133 5318-0
Fax.: 02133 5318-79
E-Mail: sekretariat(at)norbert-gymnasium.de

Schulleiter:       Herr J. Gillrath
Stellvertreter:  Herr M. Odenthal

☰ 

MINT, NGK unterwegs

Moderne Labortechnik und Analyseverfahren

24.11.2018

Laborrallye der 9C im Forschungszentrum Jülich

Schüler der Klasse 9C vor dem Institut für Festkörperforschung IFF

Die Klasse 9c verbrachte am 21. November mit ihrem Physiklehrer Markus Schmitz und ihrer Chemie-Lehrerin Dr. Natalie Zerulla einen aufregenden Tag im Forschungszentrum Jülich. Die Schülerinnen und Schüler haben einen der wenigen begehrten Termine für die sogenannte „Laborrallye“ ergattert. Im Schülerlabor JuLab konnte die Klasse Grundlagen der modernen Labortechnik und Analyseverfahren  kennenlernen.

Bei der Laborrallye liegt der Schwerpunkt auf dem Kennenlernen verschiedener Labormethoden.

Die Schüler analysierten ein Proben-Set an verschiedenen Stationen mittels Photometrie, Gas- und Dünnschicht-Chromatographie und Titration. An einer Station durften die Schülerinnen und Schüler ein Präparat (Aspirin) herstellen und per Schmelzpunktanalyse auf Reinheit untersuchen.

Am Ende wurde der Titel des „Laborchampions“ an das Team von Viola, Patricia und Cara verliehen. Sie hatten am exaktesten und saubersten gearbeitet.

Die Stationen machten den Schülern viel Spaß, da oft mit Stoffen oder Geräten gearbeitet werden durfte, die in der Schule üblicherweise nicht verwendet werden. In der Mittagspause wurde der Klasse außerdem die Werkstatt des Institutes für Festkörperforschung IFF präsentiert. Hier wurden sie mit vielen verschiedenen Materialien und Bearbeitungsmethoden in Berührung gebracht. Die Schülerinnen und Schüler hatten die Möglichkeit, mit dem Laborleiter die aktuellen Anwendungen und technischen Einsatzgebiete zu diskutieren.

 

 

 


Von: Dr. Natalie Zerulla


Letzte Aktualisierung: 18.05.2019 22:27