StartWir am NGKSchullebenSchulorganisationSchulprofilNorbert-CampusServiceTermineSitemap
Guten Abend, heute ist der 09. 12. 2019

Norbert-Gymnasium Knechtsteden

Knechtsteden 17
41540 Dormagen
Tel.: 02133 5318-0
Fax.: 02133 5318-19
E-Mail: sekretariat(at)norbert-gymnasium.de

Schulleiter:       Herr J. Gillrath
Stellvertreter:  Herr C. Colberg

☰ 

Partnerschaften und Kooperationen

Borsa Tag 5: Sightseeing und Archenzeremonie

10.11.2019

Mats Bäcker berichtet aus Rumänien: Am 5. Tag standen Sightseeing und Einblicke in die rumänische Kultur auf dem Programm

Heute Morgen sind wir eine Stunde früher als sonst aufgestanden, um 7 Uhr. Beim Frühstück schaffe ich wieder nur eine kleine Schüssel Müsli, mein Austauschschüler schafft, wie immer, mindestens das Doppelte. Ich frage mich, warum hier alle immer so einen guten Appetit haben. Danach sind wir zur Schule gefahren und direkt in den Bus gestiegen, um uns Sehenswürdigkeiten anzugucken. Als erstes sind wir zu einem großen Kloster aus Holz gefahren. Die Kirche war mit Deckenbildern ausgestattet. Es gab auch einen Wunschteich, in den wir fünf alle Geld reingeworfen und uns etwas gewünscht haben. Die drei Mädchen haben sich lustige traditionelle Hüte im Kirchenshop geholt. Im Bus hatten wir viel Spaß und haben viel Musik gehört und mitgesungen. Danach sind wir zu einem Nationalmuseum gefahren. Dort konnte man rumlaufen, in alte Häuser gehen und sich in das frühere rumänische Leben hineinversetzen. Das war sehr interessant. Dann sind wir essen gegangen, es gab wieder Kartoffelpüree mit Schnitzel, was aber immer sehr lecker ist.

Anschließend waren wir auf einem Friedhof, dem sogenannten fröhlichen Friedhof, bei dem bei jedem Grab der Beruf abgebildet war. Dann waren wir beim Highlight des Ausflugs der höchsten Kirche aus Holz. Wir haben den Keller besichtigt, wo auch die Gottesdienste gehalten werden. Die Kirche war mit sehr vielen vergoldeten Bildern geschmückt. Man durfte jedoch keine Fotos machen. Dann sind wir nochmal lange Bus gefahren. Als wir in Borsa angekommen sind, hat uns der Bürgermeister im Rathaus begrüßt und nachher mit Musik, Tanz und Essen verabschiedet. Wir sind danach noch in die Schule gegangen und haben Souvenirs aus Rumänien und eine Urkunde bekommen. Das war wieder ein schöner und beeindruckender Tag, morgen müssen wir leider wieder fahren.


Von: Mats Bäcker (8a)


Letzte Aktualisierung: 24.10.2019 14:50