StartWir am NGKSchullebenSchulorganisationSchulprofilWir über unsSchwerpunkteSoziales EngagementFair-Trade-SchoolMedienkompetenzStudium und BerufKooperationQualitätsanalyse (QA)Norbert-CampusServiceTermineSitemap
Guten Morgen, heute ist der 26. 03. 2019

Stromerzeugung vor Ort

RWE installiert Fotovoltaik-Anlage auf 1.000 m2-Dachfläche der Schule • 25 % des Strombedarfs durch Eigenerzeugung gedeckt. [Mehr]

Stadtbibiothek ist Bildungspartner

22. 01. 2014

 

Die Kooperation mit der Stadtbibliothek Dormagen eröffnet Schülern und Lehrern des NGK jetzt eine Reihe weiterer Möglichkeiten. [Mehr]

Kooperation und Partnerschaft

E-Mail-Adressen

(Foto: Rainer Sturm – pixelio.de)

Liebe Eltern, liebe Schüler,

die E-Mail-Adressen am NGK enden auf den Domain-Namen der Schule (Schulname mit Bindestrich). Bei Lehrerinnen und Lehrern setzt sich die E-Mail-Adresse in der Regel aus dem Nachnamen und dem Namen der Domain zusammen, nach dem Muster „Nachname@norbert-gymnasium.de “. –
Die Adressen der Schülerinnen und Schüler enthalten zusätzlich den Vornamen: „Vorname.Nachname@norbert-gymnasium.de“.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an ts(at)norbert-gymnasium.de.

Norbert-Gymnasium Knechtsteden

Knechtsteden 17
41540 Dormagen
Tel.: 02133 5318-0
Fax.: 02133 5318-79
E-Mail: sekretariat(at)norbertgymnasium.de

Schulleiter:       Herr J. Gillrath
Stellvertreter:  Herr M. Odenthal

☰ Schulprofil   |  Kooperation

Chemie, Partnerschaften und Kooperationen

„Vom Erdöl zum Anwendungsprodukt“

14.09.2017 – 18:07 Uhr

Im Rahmen der Kooperationsvereinbarung zwischen dem Chemieunternehmen INEOS in Köln und dem NGK erhielten 40 Schülerinnen und Schüler der Chemiekurse der Stufe 12 einen Einblick in Bereiche der Chemie jenseits von Reaktionsgleichungen und Formeln.

Nadine Riedel, Dr. Ralf Gesthuisen (Fotos: INEOS Köln)

Während im Chemieunterricht hauptsächlich die zugrunde liegenden chemischen Reaktionen sowie die Stoffeigenschaften von Kunststoffen behandelt wurden, ergänzte der Vortrag „Vom Erdöl zum Anwendungsprodukt“ des Ingenieurs Dr. Ralf Gesthuisen hervorragend das Wissen der Schülerinnen und Schüler um die ökonomischen und logistischen Aspekte einer chemischen Produktion.

Dabei stellte Dr. Gesthuisen sehr anschaulich die wirtschaftlich zu beachtenden Aspekte eines Chemieunternehmens und die komplexen Zusammenhänge in einer Produktionskette dar. So erörterte er aus Insidersicht unterschiedliche Transportwege und Rohstoffqualitäten sowie Variationsmöglichkeiten bei der „Fahrweise von Anlagen“ im Hinblick auf die Produktausbeute. Dadurch wurden den Schülerinnen und Schülern einige bisher nur theoretisch behandelte Inhalte im technischen Anwendungsbezug verdeutlicht.

Dieser bereichernde Vortrag für die Oberstufe ist Teil der Partnerschaftsvereinbarung zwischen INEOS in Köln und der Schule. Auch die Finanzierung der TuWaS!-Experimentiereinheiten für den Unterricht der naturwissenschaftlichen Klassen 5 und 6 erfolgt durch INEOS in Köln. Wir freuen uns am NGK auf weitere gemeinschaftliche Aktionen mit INEOS in Köln, um den MINT-Schwerpunkt zu vertiefen.

Von: Nadine Riedel (Fachvorsitz ‚Chemie‘)


Letzte Aktualisierung: 21.03.2019 11:08