StartCorona-InformationenWir am NGKSchullebenSchulorganisationSchulprofilWir über unsSchwerpunkteKatholisches GymnasiumNRW SportschuleSprachen und PartnerschulenMINTMusikSoziales EngagementFair-Trade-SchoolMedienkompetenzStudium und BerufKooperationQualitätsanalyse (QA)Norbert-CampusServiceTermineSitemap
Guten Morgen, heute ist der 15. 07. 2020

Frau Schiff

Kürzel: Sf
Fächer: Französisch, Geschichte, Englisch
Schiff(at)norbert-gymnasium.de

Aktuell

07.01.2020

Lernstandserhebungen 8

Vom 6. bis zum 12. März 2020 finden in diesem Schuljahr die zentralen Lernstandserhebungen im Jahrgang 8 statt.[mehr]

Kategorie: Norbert-Gymnasium, Englisch, Mathematik, Deutsch

05.12.2019

Besichtigung des Wasserwerks Mühlenbusch

Julia Reimert (Klasse 7 c) berichtet vom Ausflug der Erasmusgruppe zum Wasserwerk in Mühlenbusch.[mehr]

Kategorie: Sprachen und Partnerschulen

26.06.2019

Bootstour, Bowlen und dann auf die „Kermess”

Brest-Tagebuch 2019 – 3. und 4. Tag[mehr]

Kategorie: Brest, Französisch Brest

17.06.2019

Lustiges Latein, bretonische Tänze und viele Tiere

Brest-Tagebuch: 2. Tag[mehr]

Kategorie: Brest, Französisch Brest

15.06.2019

Es ist so weit...

Brest-Tagebuch 1. Tag[mehr]

Kategorie: Französisch, Brest Brest

Treffer 1 bis 5 von 51
<< Erste < zurück 1-5 6-10 11-15 16-20 21-25 26-30 31-35 vor > Letzte >>

Norbert-Gymnasium Knechtsteden

Knechtsteden 17
41540 Dormagen
Tel.: 02133 5318-0
Fax.: 02133 5318-19
E-Mail: sekretariat(at)norbert-gymnasium.de

Schulleiter:       Herr J. Gillrath
Stellvertreter:  Herr C. Colberg

☰ Schulprofil   |  Schwerpunkte |  Sprachen und Partnerschulen

Internationale Partnerschaften

15. 06. 2013

Interkulturelle Kompetenz wird in den Kernlehrplänen als wichtiges Erziehungsziel nicht nur im Fremdsprachenunterricht genannt. In diesem Zusammenhang ist es von besonderer Bedeutung, in der Schule  nicht nur über andere Länder und Lebensweisen zu sprechen, sondern durch direkte Kontakte auch Erfahrungen zu ermöglichen. In diesem Sinne bietet das NGK interessierten Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, an internationalen Projekten und Begegnungen  teilzunehmen.

Momentan gibt es Kontakte in folgende Länder: Frankreich, Irland, USA, Israel, China, Argentinien und Kamerun (vermittelt durch die ehemalige  Schülerin Sara Epal).

Frankreich

Aktuell bestehen Partnerschaften mit zwei Schulen in Frankreich:

Seit 2012 besteht ein Austausch mit dem katholischen Lycée de la Sauque, einem Gymnasium in La Brède in der Nähe von Bordeaux.  Dieser Austausch wird jährlich für SchülerInnen der Stufe Q1 angeboten.

Seit dem Schuljahr 2011/2012 findet ein Austausch von SchülerInnen der Klasse 8 mit Collèges in der Nähe von Brest statt.  Seit dem Schuljahr 2017/18 ist dies das Collège St. Charles in Guipavas.

Der Aufenthalt im jeweilig anderen Land ebenso wie der Besuch bei uns umfasst in der Regel eine Woche.

Begleitet werden die Schülergruppen in der Regel von den Fachlehrerinnen in der jeweiligen Klasse oder Stufe.

Darüber hinaus besteht für SchülerInnen der Stufen 9 und EF die Möglichkeit an einem Individual-Austausch teilzunehmen. Kooperationen bestehen zur Zeit mit dem Lycée Robert de Luzarches in Amiens und  dem Lycée Privé Saint-Paul in Saint-Etienne.

Irland

Eine besondere Form des Austausches hat im Schuljahr 2012/13 mit dem St Mary's College, einer Schule in Trägerschaft des Spiritaner-Ordens in einem Stadtteil von Dublin, begonnen.

In der ersten Phase besucht eine kleine Gruppe von deutschen Schülern die irische Austauschschule, während gleichzeitig eine Gruppe irischer Schüler am NGK ist. In der zweiten Phase besuchen jeweils die gastgebenden Schüler ihre Austauschpartner. Der Besuch dauert zwei Wochen, es findet keine Begleitung durch Lehrer statt und die Schüler erhalten einen Projektauftrag, den sie während des Auslandsaufenthaltes zu bearbeiten haben.

USA

Im Schuljahr 2012/2013 begann mit dem Besuch einer Schülergruppe aus Jackson, Mississippi ein Schüleraustausch mit der St. Andrew's Episcopal School (einer bischöflichen Privatschule im Süden der USA). Im 2. Halbjahr des Schuljahres 2013/2014 findet erstmals ein regulärer Schüleraustausch statt, der sich an die Klasse 10 richtet. Es ist geplant, dass der Aufenthalt im anderen Land jeweils zwei Wochen dauert.

Israel

Seit dem Schuljahr 2014/15 findet in der Stufe Q1 ein regelmäßiger Austausch mit SchülerInnen der Makif V Highschool in Be’er  Sheva, am nördlichen Rand der Negev-Wüste statt. Im Rahmen dieses Austausches arbeiten unsere SchülerInnen mit ihren israelischen Austausch-SchülerInnen an einem gemeinsamen Projekt, mit dem Ziel das gegenseitige Verständnis der jeweils anderen Kultur  und Lebenswelt zu fördern. Die Kommunikation während des Austausches erfolgt auf Englisch. Im Anschluss an den Besuch in Be‘er Sheva besuchte die Gruppe des NGK in den letzten Jahren Jerusalem, wo neben der Erkundung der Altstadt auch eine Besichtigung der  Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem auf dem Programm standen.

 

China

Im Schuljahr 2018/19 findet erstmals ein Austausch mit der Xiwai International School, einem chinesisch- und englischsprachigen Internat in Shanghai,  statt. Im Wechsel mit dem USA-Austausch soll dieser Austausch für SchülerInnen der Stufen EF und Q1 angeboten werden. Durch den Besuch der jeweils anderen Schule, gemeinsame Erlebnisse, Ausflüge und Workshops sollen die SchülerInnen einen Einblick in die jeweils  andere Lebensweise und Kultur erhalten und somit ihre interkulturellen Kompetenzen erweitern. Die SchülerInnen werden in Shanghai im Internat untergebracht, am Wochenende bei chinesischen Gastfamilien. Die Kommunikation erfolgt auf Englisch, der Aufenthalt  dauert jeweils zwei Wochen.

Argentinien

Seit dem Schuljahr 2016/17 besteht für interessierte spanisch lernende SchülerInnen der Sekundarstufe II unserer Schule die Möglichkeit eines Individual-Austauschs mit der Gutenberg-Schule in Mar del Plata, Argentinien. Unsere Schülerinnen  und Schüler können für einen Zeitraum von 4-6  Wochen die Gutenberg Schule besuchen. Hierfür müssen die Kosten für persönliche Ausgaben (Anreise, Fahrgeld, Einkäufe, Reisen, Ausgehen, u.a.) selbst aufgewandt werden. Die Gastfamilien verpflichten sich zur gegenseitigen Übernahme der Kosten für Verpflegung  und Unterkunft.

3. Individuelle Auslandsaufenthalte

Kathrin Schiff (Koordinatorin „Internationales“)


Letzte Aktualisierung: 09.09.2019 22:40