Fördern

Eigenverantwortung stärken – Schwächen ausgleichen

  • Erprobungsstufe
  • Mittelstufe
  • Oberstufe
  • Beraten
  • Fördern
  • Studium und Beruf
  • AGs und Teams
  • Wettbewerbe
  • Mitwirkungsmöglichkeiten für die Eltern

Das NGK ermöglicht seinen Schülerinnen und Schülern eine gute fachliche Bildung und fördert sie in ihrer Persönlichkeitsentwicklung.

Die Schule unterstützt die Entwicklung der Schülerinnen und Schüler, indem sie ihnen dabei hilft, die Interessen und unterschiedlichen Begabungen zu entdecken und weiterzuentwickeln (Leitbild).

Der Schulhof

Ankommen – Die Klassenlernzeit

Gerade zu Beginn der Zeit am NGK ist es wichtig, das Augenmerk nicht nur auf fachliche Kompetenzen zu richten. Mit dem Übergang auf die neue Schule werden die Schüler*innen Teil einer neuen Gemeinschaft. 

  • Sie lernen ihre neuen Mitschüler*innen kennen, gemeinsame Aktionen werden geplant. Aber auch Konflikte können auftreten und sollen zunehmend eigenständig gelöst werden.
  • Mehr Fächer stehen im Stundenplan. Die Organisation des Lernens wird anspruchsvoller.
  • Neue Medien wie Smartphone und iPad bieten zahlreiche Möglichkeiten. Ein verantwortungsbewusster Umgang damit soll erlernt werden.

Auf diese Herausforderungen reagieren wir seit dem Schuljahr 2018/19 mit unserem Modell der Klassenlernzeit. In zwei Stunden pro Woche geht es um soziales Lernen, Methodenlernen, Medienerziehung und die Einübung eigenverantwortlichen Arbeitens, und zwar gemeinsam mit der Klassenleitung.

Zeit zu üben – Übungsstunden und Lernzeit

Das NGK ist eine Ganztagsschule. Die für gelingendes Lernen zentralen Übungsphasen sind in den Fachunterricht integriert. Die schriftlichen Fächer Deutsch, Mathematik, Englisch, Latein bzw. Französisch verfügen über zusätzliche Übungsstunden, in denen die Schüler*innen eigenständig fachspezifische Aufgaben bearbeiten. Begleitet werden sie dabei von ihren Fachlehrer*innen, die beobachten, individuell beraten und helfen.

Darüber hinaus stehen Lernzeitstunden zur Verfügung – in den Stundenplan eingebettet oder als Wahlangebot am Donnerstagnachmittag, an dem für die G9-Jahrgänge kein Fachunterricht stattfindet. In diesen Lernzeiten arbeiten die Schüler*innen eigenständig an selbst gewählten Aufgaben. Dabei folgt der Ablauf einer vorgegebenen Struktur.

Die Norbert-Bibliothek

Schmökern und recherchieren – die Norbert-Bibliothek

Von Beginn an lernen unsere Schüler*innen die Norbert-Bibliothek kennen. In Form einer Rallye machen sie in der  5. Klasse ihren „Bibliotheksführerschein“. Das umfangreiche Angebot von Kinder- und Jugendliteratur lockt zunächst vor allem die Leseratten in unsere Bibliothek. Je komplexer die schulischen Aufgaben in den höheren Klassenstufen werden, um so wichtiger wird die Norbert-Bibliothek als Selbstlernzentrum. Wenn in der Oberstufe die Facharbeit verfasst wird, erhalten die Schüler*innen der Q1 hier eine Einführung in die Recherche von Fachliteratur. .

Passgenau üben – LRS-Förderkurse

Für einige Schüler*innen sind die Rechtschreibung und das Erfassen von Texten eine besondere Herausforderung. Um diesen Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten wirksam zu begegnen, bieten wir in der Erprobungsstufe eine gezielte Förderung an.

Mit Hilfe der Münsteraner Rechtschreibanalyse (MRA) werden zu Beginn der 5. Klasse grundlegende Rechtschreibstrategien überprüft. Für Schüler*innen, deren Tests deutliche Lücken aufweisen, wird ein klassenübergreifender Förderkurs eingerichtet. Mit dem Lernserver der Universität Münster ist es möglich, Diagnose und individuelle Förderung zu verzahnen. Abgeleitet aus der Fehleranalyse werden passgenaue Fördermaterialien zusammengestellt.

Am Ende der Klasse 6 wird noch einmal ein Test durchgeführt, um zu überprüfen, ob die Rechtschreibleistung sich verbessert hat.

Defiziten begegnen - Förderkurse

In den Klassenstufen 6 bis 9 wird einzelnen Schüler*innen im zweiten Halbjahr nach Bedarf Förderunterricht in den  Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch, Französisch bzw. Latein angeboten. In kleinen Gruppen werden in diesen Förderkursen Defizite aufgearbeitet, damit die Versetzung erreicht wird.

Als Reaktion auf die Schulschließung aufgrund der Corona-Pandemie im Frühjahr 2020 haben wir im Schuljahr 2020/21 bereits zu Beginn des Schuljahres Förderkurse eingerichtet, um so möglichst frühzeitig Lerndefizite aufzuarbeiten.  

Schüler helfen Schülern – Nachhilfebörse und Lernpaten

Die Nachhilfebörse bringt Schüler*innen, die Nachhilfe suchen, und solche, die bereit sind, sie zu erteilen, zusammen. Über das Sekretariat können Oberstufenschüler*innen sich in eine Kartei aufnehmen lassen. Schüler*innen aus der Sekundarstufe I mit fachlichen Problemen können aus dieser Kartei auswählen und Kontakt aufnehmen.

Das Konzept der Lernpatenschaften richtet sich an Schüler*innen der Sekundarstufe II, die neu an unserer Schule sind, deren Muttersprache nicht Deutsch ist oder die besondere Schwächen haben. Sie bekommen einen Paten aus den Stufen 10 -12, der organisatorisch und fachlich unterstützt.

  • Schulprofil
  • Anmeldung und Aufnahme
  • Ganztag
  • NGK unterwegs
X