StartWir am NGKSchullebenSchulorganisationSchulprofilNorbert-CampusServiceTermineWegweiser (Sitemap)Suche
Guten Tag, heute ist der 17. 08. 2017 :: News-Beitrag :: Druckversion

Kalender (Monat)

Norbert-Gymnasium Knechtsteden

Knechtsteden 17
41540 Dormagen
Tel.: 02133/8963
Fax.: 02133/81170
E-Mail: sekretariat(at)norbert-gymnasium.de

Schulleiter:       Herr J. Gillrath
Stellvertreter:  Herr M. Odenthal

Sie sind hier: 

Tennis

Die Reise des Tennis-Teams geht weiter

09.07.2017

Erstmals hatte sich ein Tennis-Team des Norbert-Gymnasiums (Wettkampfklasse III - Jahrgänge 2002-2005) im Rahmen des Landeswettbewerb der Schulen JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA für die Landesteilmeisterschaft qualifizieren können: als Sieger des Regierungsbezirkes Düsseldorf ging es gegen den Sieger aus dem Bereich Köln um den Einzug in das Landesfinale der Schule. Souveräner als gedacht (4:0 Erfolg bereits nach den Einzelspielen) konnte sich das NGK-Team für das Landesfinale qualifizieren.

Das erfolgreiche Team: (v. l.) Julian Tönnies (7b), Magnus Jansen (8c), Alexander Braun (7b), John Sperle (9b) und Nikolaus Hintermeier (6d).

Alexander Braun (7b)

John Sperle (9b)

Nikolaus Hintermeier (6d)

Bei brütender Hitze zog das Team unter der Betreuung von Thomas Nuyen alle Register, um die Spieler möglichst fit zu halten: elektrolythaltige Getränke, bei jedem Seitenwechsel wurde Nacken und Schulterbereich mit einem nassen Handtuch gekühlt und auch der drohenden Müdigleit in den Beinen wurde mit frühzeitig mit einem kühlenden Sportfluid begegnet. So gewappnet und mit dem Willen versehen, das nahe Landesfinale als möglichen Zwischenschrittt zum Bundesfinale zu erreichen, gingen alle Spieler voll konzentriert an ihre Aufgaben.

Magnus Jansen (8c), an Nr. 4 gesetzt, merkte man im ersten Satz die Nervosität deutlich an: weit unter seinen Möglichkeiten spielend vergab er viele Punkte und musste den ersten Satz konsequenterweise auch abgeben (4:6). Doch dann kämpfte er sich ins Spiel zurück, gewann den zweiten Satz deutlich mit 6:1 und war auch im anschließenden Champions-T-Break nicht mehr zu bremsen (10:7). Damit war der erste Punkt für die NGK-Mannschaft gebucht.

Parallel spielte Akexander Braun (7b), an Nr. 2 gesetzt, eine hochklassige Begegnung: ständig wechselte schon im ersten Satz die Führung. Alex und sein Gegner zauberten mit tollen Ballwechsel und am Ende hatte Alex das glücklichere Ende im ersten Satz (6:4). Beide Spieler hielten trotz der Hitze bei extrem guter körperlicher Verfassung die Konzentration und das hohe Spielniveau und auch den zweiten Satz konnte der NGK-Spieler schließlich mit dem gleichen Ergebnis (6:4) für sich entscheiden.

Weniger Gegenwehr hatte Führungsspieler John Sperle (9b) in dem Spiel der bestgesetzten Spieler zu überwinden. Das Ergebnis mit 6:1 und 6:1 war aber doch mehr Arbeit als es das Ergebnis ausdrückt, brachte Johns Gegenspieler fast jeden Ball wieder zurück und der NGK´ler musste mehr kämpfen und laufen als er vorher gedacht hatte. Somit war mit dem dritten Punkt für das Team bereits mehr erreicht als in der Planung angedacht war.

Nikolaus Hintermeier (6d), unsere Nr. 3, hatte einen äußerst guten Tag erwischt. Die Spielweise des Gegers mit sehr harten Bällen das Spiel richtig schnell zu machen, kam dem Youngster im NGK-Team entgegen und so entwickelte sich auch hier eine spannende Begegnung, in der Nikolaus schließlich den ersten Satz mit 6:4 für sich entschied. Im zweiten Satz erwischte Niki keinen so guten Start und lag schnell mit 0:3 hinten, doch dann musste der Gegner nach einem Schwächeanfall, der sicher auf die übergroße Mittagshitze zurückzuführen war, entkräftet aufgeben. Damit war der 4:0 Erfolg des NGK gesichert.

Kurzbegegnungen im Doppel, bei denen auch Julian Tönnis (7b) zum Einsatz kam, hatten dann keinen Einfluss mehr auf das aus NGK-Sicht äußerst erfreuliche Endergebnis.

Nach diesem klaren Sieg fährt das Team des Norbert-Gymnasiums nun am 12. Juli als Nordrheinmeister zuversichtlich nach Kamen, um im Spiel gegen den Westfalenmeister den Landessieger auszuspielen, der dann NRW im Herbst beim Bundesfinale in Berlin vertreten wird.


Von: Thomas Nuyen


Letzte Aktualisierung: 27.06.2017 12:33