StartWir am NGKSchullebenSchulorganisationSchulprofilNorbert-CampusServiceTermineSitemap
Guten Abend, heute ist der 09. 12. 2019

Norbert-Gymnasium Knechtsteden

Knechtsteden 17
41540 Dormagen
Tel.: 02133 5318-0
Fax.: 02133 5318-19
E-Mail: sekretariat(at)norbert-gymnasium.de

Schulleiter:       Herr J. Gillrath
Stellvertreter:  Herr C. Colberg

☰ 

Religion

Projekt „Perlen des Glaubens“ vom 7. – 11. Oktober 2019

10.11.2019

…und plötzlich merken wir, wie Gott uns auf vielfältige Weise begegnen kann….

Viele Perlen mit unterschiedlicher Bedeutung sind aufgereiht auf dem Band „Perlen des Glaubens“, welches die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 5 an jeweils einem Vormittag in der Projektwoche kennengelernt haben. Die größte goldene Perle ist die Gottesperle und die weiße Ich-Perle liegt „ nur eine kleine Stille“ davon entfernt, so dass sich „ein wenig vom Glanz Gottes in uns widerspiegelt.“ So beschreibt der Erfinder des Perlenbandes, Bischof Lönnebo, eine seiner Intentionen, den Menschen etwas Greifbares in die Hand zu geben, das sie zu Ruhe und Gottesbeziehung führen kann.

Gleich nach der morgendlichen kleinen Führung durch die Basilika (dieses Jahr meistens nicht mit wunderschönem Sonnenaufgang) wurde den Schülerinnen und Schülern anhand der katechetischen Erklärungen von Herrn Molitor am Fresko in der Westapsis plötzlich vieles klar. Sie verknüpften dies später mit den zahlreichen Impulsen, die sie im Laufe des Vormittags in drei Workshops zu den verschiedenen Perlen erhielten. Mit unterschiedlichen Methoden: Traumreise, Meditation, Basteln, Malen und Singen erschlossen sich ihnen zahlreiche wichtige Themenfelder unseres Lebens und Glaubens. So gibt es auch noch die Taufperle, die Wüstenperle, die Perlen der Liebe und der Stille, Perlen der Geheimnisse, Nacht und Auferstehung.

So bunt wie das Perlenband erlebten die begleitenden Lehrerinnen und Lehrer und Frau Missaghian-Moghaddam auch die Kinder in den Klassen mit ihren unterschiedlichen Begabungen und Temperamenten; dieses wurde vor allem auch in den Gesprächsrunden deutlich.

Die bearbeiteten „Perlenbücher“ mit weiterführenden Gedanken und die Bändchen mit den Perlen sollen die Schülerinnen und Schüler anschließend im Religionsunterricht weiter begleiten.

Die große Zustimmung der Schülerinnen und Schüler zu der Gesamtanlage des Projekts, welches wie in den letzten Jahren in liebevoller Kleinarbeit von Frau Zimmer vorbereitet wurde, ist für alle Gruppenleiter Ansporn für die zukünftige Fortsetzung. Schade, dass sie selber dieses Jahr aus privaten Gründen nicht dabei sein konnte.


Von: Georg Molitor


Letzte Aktualisierung: 24.10.2019 14:50