StartWir am NGKSchullebenSchulorganisationSchulprofilNorbert-CampusServiceTermineWegweiser (Sitemap)
Guten Abend, heute ist der 31. 01. 2015 :: Start :: Druckversion

Aktuell

26.01.2015

Jüngste Turnerinnen beim Bezirksfinale auf dem Siegertreppchen

In diesem Jahr war das Norbert-Gymnasium gleich mit zwei Mädchenmannschaften der Wettkampfklasse IV...


Kat: Schulsport, Turnen

23.01.2015

Kurz vor dem Abitur in die „Einkehrwüste“ gefahren

In den Dschungel ging es nicht und auch die Wüste war nicht das Reiseziel, sondern das...


Kat: Schulpastoral

23.01.2015

Sportklasse auf der boot

Auf Einladung der Düsseldorfer Messegesellschaft weilte die Sportklasse 7 des Norbert-Gymnasiums...


Kat: Schulsport

07.01.2015

Den Übergang von der Grund­schule in die weiter­führende Schule begleiten

04.02.2015: Vortrag für Eltern, Lehrerinnen und Lehrer, Personal im Offenen Ganztag, Fachkräfte der...


Kat: Eltern

Spiel-Spenden

Das Streit­schlichter­team sammelt Gesell­schafts­spiele für das neue Spiele­angebot in den großen Pausen. Spenden können gerne bei den Hausmeistern oder bei Frau Braunisch abgegeben werden. Vielen Dank!

Kalender

Norbert-Gymnasium Knechtsteden

Knechtsteden 17
41540 Dormagen
Tel.: 02133/8963
Fax.: 02133/81170
E-Mail: sekretariat(at)norbert-gymnasium.de

Schulleiter:       Herr J. Gillrath
Stellvertreter:  Herr M. Odenthal

Norbert-Gymnasium Knechtsteden

Norbert-Gymnasium Knechtsteden
Knechtsteden 17
41540 Dormagen
Tel.: 02133/8963
Fax.: 02133/81170
E-Mail: sekretariat(at)norbert-gymnasium.de

Schulpflegschaft 2014/15

FORUM Knechtsteden | 2015

• Freitag, 27. Februar 2015, 20 Uhr

Konrad Beikircher -

"Bin völlig meiner Meinung"

Kabarett


Link zur Schulabteilung des Erzbistums Köln

Schulabteilung des Erzbistums Köln
www.katholische-freie-schulen.de

Förderverein

Fairtrade-Logo

Sie sind hier: Start  
25.01.2015 16:52 Alter: 6 Tage

6. Bildungs- und Berufsmesse – Rekordbeteiligung

Kategorie: Berufs- und Studienorientierung
Von: Norbert-Maibücher

Im Rahmen seines tra­ditionellen Berufsinfor­mationstages für die Oberstufe veranstaltet das Norbert-Gymnasium Knechtsteden in diesem Jahr wieder eine Studien- und Berufsmesse, und zwar am Samstag, den 31.01.2015 von 9 bis 11:15 Uhr.

Die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf ist vertreten, staatliche und private Fachhochschulen aus der Region und auch aus den Niederlanden werden da sein, außerdem große Ausbildungsfirmen der näheren Umgebung – Currenta, Ineos, RWE, Strabag, Deutsche Telekom, IBM, RheinLand Versicherungen, Sparkasse Neuss – und öffentliche Arbeitgeber wie Finanzamt, Polizei und Bundeswehr. Insgesamt haben 35 Anbieter ihr Erscheinen zugesagt: das kann man eine Rekordbeteiligung nennen.

Die Kreishandwerkerschaft ist mit einem Stand vertreten und möchte seine anspruchsvollen, dringend benötigten und auch wirtschaftlich vielversprechenden Berufe den angehenden Abiturienten schmackhaft machen, die oft achtlos an diesen Zukunftschancen vorbeischauen.

Ebenso stellen das Erzbistum Köln und die Caritas ihre Berufsmöglichkeiten vor. Der Caritas-Verband Rhein-Kreis Neuss und der Verein FSD Köln präsentieren freiwillige soziale Dienste und den Bundesfreiwilligendienst.

Die Repräsentanten der vier vertretenen niederländischen Universitäten werden versuchen, Befürchtungen bezüglich sprachlicher oder finanzieller Barrieren  bei einem Studium im Nachbarland zu zerstreuen. Für Interessenten an Ingenieurwissenschaften bietet die TU Delft Aerospace Engineering an.

Sowohl das Norbert-Gymnasium als auch die Aussteller würden sich sehr freuen, wenn auch Schüler und Eltern anderer Schulen den Weg nach Knechtsteden finden und das Informationsangebot wahrnehmen würden.

Stellungnahme zu den rechtsextremen Angriffen auf Schulen in Dormagen

16. 01. 2015

In der jüngsten Vergangenheit ist es zu einer Reihe rechtsextremer Angriffe auf Einrichtungen in Dormagen gekommen. Drei Schulen und die in Bau befindliche Moschee wurden mit rechtsextremen Symbolen und Schriftzügen versehen.

Im Hinblick auf den sozialen Frieden in den Gemeinden und Städten unseres Landes beobachten wir rechtsextreme Aktivitäten, rassistische Äußerungen und Fremdenfeindlichkeit mit Sorge. Auch der Zulauf zu unterschiedlichen Bewegungen zeigt, dass rechtes Gedankengut und Fremdenfeindlichkeit wieder stärker vertreten sind.

Wir als christliche Schulgemeinde sind über diese Vorfälle sehr bestürzt und verachten sie zutiefst. Für unsere Schule und alle, die unser Schulleben prägen, sind Toleranz, Meinungsfreiheit, das Zusammenleben der unterschiedlichen Kulturen und der gegenseitige Respekt wichtig und werden im täglichen Schulleben gelebt. Wir stellen fest, dass es an vielen Stellen unseres Landes eine sehr positive Willkommenskultur für Flüchtlinge und Migranten gibt.

Unsere Schule ist ein Ort des gemeinsamen Lernens, an dem alle Schüler und Lehrer herzlich willkommen sind. Es ist nicht entscheidend, wo jemand geboren wurde, welche Feste er feiert oder welcher Religion er angehört. Unsere Schulgemeinschaft ist geprägt von gegenseitigem Respekt, Toleranz und Achtung.

Wir sind gegen rassistische Äußerungen und gegen Diskriminierung jeglicher Art.

Die Diskussion und die Reflexion der Vorfälle sind uns wichtig und Bestandteil des Unterrichts – besonders in diesen Tagen. Daher werden diese Vorfälle mit den Schülern und Schülerinnen sachlich besprochen und erörtert.

Johannes GillrathMichael OdenthalAstrid Gerl
(Schulleiter)(Stellv. Schulleiter)(Vertreterin d.
Schulpflegschaft)

Letzte Aktualisierung: 30.01.2015 19:15