StartWir am NGKSchullebenSchulprofilNorbert-CampusServiceTermineSucheSitemap
Guten Tag, heute ist der 17. 04. 2014 :: Start :: Druckversion

Abitur 2014

• Aktuelle Informationen und Downloads

Aktuell

13.04.2014

31. Volleyball-Oldies-Turnier am 3. Mai 2014

Traditionell am ersten Samstag nach den Osterferien findet die 31. Auflage des...


Kat: Ehemalige

06.04.2014

NGK-Schülerfirma als bestpractice-Modell in Neuss präsentiert

Am 18. März präsentierte die NGK-Schülerfirma Fair Trade Company (FTC) ihr Konzept in der Aula des...


Kat: Fair-Trade-School

05.04.2014

Junge Fußballerinnen des NGK sind Kreismeister

Foto

Mit vier Siegen in vier Spielen qualifizierten sich die Fußball-Mädchen für die...


Kat: Schulsport

Terminübersicht

Der Terminkalender wird zurzeit aktualisiert. Es steht aber eine tabellarische Terminübersicht zur Verfügung.

Kalender

Norbert-Gymnasium Knechtsteden

Knechtsteden 17
41540 Dormagen
Tel.: 02133/8963
Fax.: 02133/81170
E-Mail: sekretariat(at)norbert-gymnasium.de

Schulleiter:       Herr J. Gillrath
Stellvertreter:  Herr M. Odenthal

Neubau der Schul­sport­anlage in Knecht­steden ist auf einem guten Weg

11. 04. 2014

Die künftige neue Schul­sport­anlage in Knecht­steden wird sich gut in die Landschaft einfügen. Davon sind die Experten des Rhein-Kreises Neuss überzeugt. "Der bereits beauftragte Landschaftsplaner wird in Kürze seine Konzepte vorlegen, die dann Grundlage der weiteren Beratungen sein werden. Parallel dazu wurde ein anerkanntes Institut beauftragt, einen landschaftspflegerischen Begleitplan für das Projekt zu erstellen", berichtet Landratsvertreter Jürgen Steinmetz, der Sportdezernent des Rhein-Kreises Neuss. - Weiter: www.Rhein-Kreis-Neuss.de/...

  • Freitag, 9. 5. 2014
    Scott & Muriel: Varieté-Gala
    Weltmeister der Zauberer

Abos, Karten, Preise ...

Sie sind hier: Start  

NGK-Mannschaften dominieren Kreismeisterschaft Schwimmen

12. 04. 2014

Mädchen, WK II

Bei der Kreismeisterschaft der Schulen in der Sportart Schwimmen im Neusser Stadtbad am 31. März 2014 war das Norbert-Gymnasiums nicht nur mit den meisten Mannschaften am Start. Mit drei Erfolgen sowie einem zweiten Platz nahm das NGK auch die meisten Platze auf dem Siegerpodest ein. Bei den für schulische Verhältnisse außerordentlich guten Mannschaftsleistungen muss nun abgewartet werden, ob sich eine der NGK-Mannschaften für das Landesfinale, für das in jeder Wettkampfklasse aus den 54 Städten und Kreisen die besten sechs Teams aus den Qualifikationswettkämpfen geladen werden, qualifizieren konnte.
[Mehr]

„Wir er(d)kunden unsere Region“

07. 04. 2014

Am 17.03.2014 stand für die Sextaner aus der Sportklasse 5b mit ihrer Erdkunde-Lehrerin, Frau Eva Klein, eine besondere Exkursion auf der Tagesordnung. Nach der 6. Stunde fuhren die Schülerinnen und Schüler in Begleitung des Erdkunde-LK der Stufe 12 (Herr Klein) mit dem Bus nach Zons.

Die Exkursion stand unter dem besonderen Gesichtspunkt des gemeinsamen Lernens von Oberstufenschülern bzw. angehenden Abiturienten und Fünftklässlern. In Zons waren fünf verschiedene Stationen aufgebaut, bei denen die Schüler mithilfe unterschiedlichster Methoden die Zollfeste und die Umgebung beobachten und analysieren sollten.

[Mehr]

 

Überraschungssieg der WK III Judo

Damit hätte wohl keiner gerechnet: Noch nie war das Norbert-Gymnasium mit einer Judomannschaft bei Wettbewerben des Landessportfestes der Schulen / JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA in NRW angetreten. Am 2. April jedoch änderte sich dies.  Bei ihrem Debüt auf den Regierungsbezirksmeisterschaften in Duisburg gaben sich die Knechtstedener Judoka dann gleich auch mit nichts Geringerem als dem 1. Platz und einer Qualifikation für das Landesfinale zufrieden. [Mehr]

Engagement für Kamerun

06. 03. 2014

Kinder in Douala

Mein Name ist Dr. med. Sarah Epal, ehemals Assadi Moghaddam. Ich bin ehemalige Schülerin des NGK und habe hier 2001 mein Abitur gemacht. Danach habe ich an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf Humanmedizin studiert und arbeite seit 2008 als Kinderärztin. Schon zu Schulzeiten träumte ich davon, Ärztin zu werden und nach dem Studium in der Entwicklungshilfe tätig zu werden. Umso erfreuter war ich, schon während meines Studiums einige Praktika im Ausland absolvieren zu können. Als ich zum Ende des Studiums meinen heutigen Ehemann, Dr. med. Thierry Epal, einen gebürtigen Kameruner,  kennenlernte, stand für mich fest, dass ich mein praktisches Jahr größtenteils in seiner Heimatstadt Douala, Kamerun, absolvieren würde. Gesagt, getan. [Mehr]

 


Letzte Aktualisierung: 14.04.2014 20:27